Landesleistungswettbewerb an der Bad Wildunger Holzfachschule

Erfolgreiche Kammer- und Landessieger bei den Hessischen Meisterschaften im Tischlerhandwerk


Elias Kleespies aus Jossgrund (m.), Stefan Graser (l.) aus Freiburg und Louis Vogel (r.) aus Mömlingen setzten sich gegen ein stark besetztes Teilnehmerfeld aus den drei hessischen Kammerbezirken durch. Es gratulierten Hessens Landesinnungsmeister Wolfgang Kramwinkel (l.), Thomas Radermacher (2.v.r.), Präsident des Bundesverbandes Holz und Kunststoff und Hauptgeschäftsführer Hermann Hubing (r.)

Elias Kleespies aus Jossgrund, Stefan Graser aus Freiburg und Louis Vogel aus Mömlingen sind die Sieger der Hessischen Meisterschaften im Tischlerhandwerk. Im praktischen Leistungswettbewerb an der Bad Wildunger Holzfachschule setzten sie sich gegen neun weitere Wettbewerber aus den drei hessischen Kammerbezirken durch.

 

Mit einem hervorragenden Ergebnis von 99 von 100 möglichen Punkten siegte Elias Kleespies aus dem Kammerbezirk Wiesbaden, gefolgt von Stefan Graser aus dem Kammerbezirk Kassel. Er konnte sich mit 98 Punkten den zweiten Platz sichern. Louis Vogel aus dem Kammerbezirk Frankfurt belegte mit 92 von 100 möglichen Punkten den dritten Rang. Die drei Landessieger sind zugleich Kammersieger.

 

 

Das im praktischen Leistungswettbewerb zu erstellende Werkstück war in diesem Jahr ein Notenständer aus Buche. Die Juroren bewerteten dabei insbesondere die Maßgenauigkeit des Rahmens und der Bohrungen, die Passgenauigkeit der verschiedenen Verbindungen, die korrekte Fertigung nach der vorgegebenen Zeichnung, das Verputzen und Schleifen sowie die Gebrauchstauglichkeit des fertigen Werkstücks.

 

Die Siegerehrung fand am Abend in der Bad Wildunger Holzfachschule statt. Der Schirmherr, Kultusminister Alexander Lorz, gratulierte per zugeschalteter Videobotschaft. Hessens Landesinnungsmeister Wolfgang Kramwinkel lobte die Motivation und den Willen der Teilnehmer zur beruflichen Weiterentwicklung: „Sie gehören zu Hessens besten Nachwuchstischlern und haben gezeigt, dass sie unter Zeitdruck hervorragende handwerkliche Leistungen erbringen können. Sie sind heute zu Botschaftern und – heute sagt man wohl Influencer – ihres schönen Handwerks geworden.“

 

In seinem Schlusswort beschrieb Hauptgeschäftsführer Hermann Hubing die Leistungen und Hilfestellungen, die jungen Nachwuchshandwerker seitens der Holzfachschule in Anspruch nehmen könnten. Für den frischgebackenen Hessenmeister Elias Kleespies geht es weiter zu den Deutschen Meisterschaften im Tischlerhandwerk.

Die Hessischen Meisterschaften im Tischlerhandwerk sind ein kombinierter Kammer- und Landeswettbewerb. Somit stehen auch die Kammerbesten aus den drei hessischen Kammerbezirken fest:

 

Kammersieger Frankfurt

1. Louis Vogel, Mömlingen

2. Anabel Winrich, Usingen

3. Marvin Vogel, Frankfurt

 

Kammersieger Kassel

1. Stefan Graser, Freiburg

2. Moritz Rzeppa, Edermünde

3. Julius Jökel, Großenlüder

 

Kammersieger Wiesbaden

1. Elias Kleespies, Jossgrund

2. Benedikt Hotte, Gießen

3. Jakob Leick, Bischofsheim

 

 

Download
220910_HessischeMeisterschaften01.jpg
JPG Bild 5.8 MB
Download
220910_HessischeMeisterschaften_Kleespie
JPG Bild 5.4 MB
Download
220910_HessischeMeisterschaften_Graser.j
JPG Bild 6.4 MB
Download
220910_HessischeMeisterschaften_Vogel.jp
JPG Bild 4.6 MB